Terminänderung !!!!

Donnerstag, 12. November 19 Uhr

„Am Zwergbach daheim“

Im neuesten Heimatfilm zeigt uns der Naturfilmer Ulrich Lieber 

viel Wissenswertes über die Natur im Landkreis Dillingen

Ort: Vereinsheim Hausen (Stadtteil von 89407 Dillingen), Lucknerstr. 1

 

 

 

 

 

 Füttern von Wildvögeln, ja aber richtig       Vögel füttern ist beliebt und macht Spaß. Welchen Arten hilft es am meisten und kann man da auch etwas falsch machen. In einem Workshop im Vereinsheim Hausen gab Biologin Uta Wengenmayr praktische Hilfen und
Workshop "Füttern von Wildvögeln", Foto: Anne Vogel, LBV

 

Füttern von Wildvögeln, ja aber richtig  

 

Vögel füttern ist beliebt und macht Spaß. Welchen Arten hilft es am meisten und kann man da auch etwas falsch machen. In einem Workshop im Vereinsheim Hausen gab Biologin Uta Wengenmayr praktische Hilfen und Tipps für Kinder. 

Mit Begeisterung stellten die Kinder selbst ihr eigenes Vogelfutter für die daheim gebliebenen Wintervögel her. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rauchschwalbe, Zdenek Tunka, LBV Archiv
Rauchschwalbe, Zdenek Tunka, LBV Archiv

                                                                                           

 

 

 

 

   Kreisgruppe Dillingen         https://dillingen.lbv.de/

 

 

Pressemitteilung

 

 

 

 

 

 

 

Überwältigende Teilnahme an der Stunde der

Gartenvögel in Bayern

 

 

Für die Überraschung bei der Mitmachaktion „Stunde der Gartenvögel“ sorgten dieses Jahr die Teilnehmer selbst. Aus über 17.400 Gärten, Parks und Balkonen wurden Vögel gezählt und dem LBV gemeldet. Besonders freut sich auch das Team der LBV-Kreisgruppe Dillingen über die zahlreichen Meldungen im Landkreis Dillingen.In 161 Gärten wurden 5837 Vögel gezählt.

 

Vorsitzende Anne Vogel führt das gestiegene Interesse an der Natur vor der Haustüre auf die Corona-Ausgangsbeschränkungen zurück. Die LBVler würden sich natürlich freuen, wenn das Interesse von Dauer wäre und die zahlreichen Erst-Teilnehmer auch im nächsten Jahr wieder mitzählen und sich weiterhin für den Schutz der Natur im unmittelbaren Lebensumwelt begeistern und einsetzen. Auch der Ornithologe in der Kreisgruppe, Harald Böck, war vor allem bei der Identifizierung einzelner Vogelarten sehr gefragt.

 

Hinsichtlich des befürchteten erhöhten Blaumeisensterbens wurden bundesweit durchschittlich 22 Prozent weniger Blaumeisen pro Garten gemeldet. Auch im  Landkreis Dillingen ist dieser negative Trend leider festzustellen, obwohl Meldungen von toten oder kranken Blaumeisen beim LBV kaum ankommen. Laut Anne Vogel wäre es daher sehr hilfreich, wenn Funde an die Kreisgruppe gemeldet werden.

 

Haus- und Feldsperling sind wieder die häufigsten Vogelarten in den Gärten im Landkreis Dillingen, gefolgt von Amsel, Star und Kohlmeise.

 

Zu den überraschenden Gewinnern der Zählung im Landkreis Dillingen zählen Rauch- und Mehlschwalben sowie der Mauersegler. Als Jäger von Luftinsekten sind jedoch diese Arten durch das wachsende Insektensterben gefährdet. Das zeigt auch der Vergleich der Meldedaten mit vergangenen Jahren. So wurden vor einem Jahrzehnt deutlich mehr der Insektenfresser gezählt.

 

Die detaillierten Ergebnisse können auf Bundes-, Landes- und Landkreisebene auf www.stunde-der-garten-voegel.lvb.de eingesehen werden.

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Anne Vogel, LBV-Kreisgruppe Dillingen,

 

E-Mail: anne.vogel@lbv.de, Tel.: 0172 /822 1233
https://dillingen.lbv.de/

 

 

 

Foto: Dieter Hopf (LBV)
Foto: Dieter Hopf (LBV)

Pressemitteilung

 

 

Vögel zählen am Muttertagswochenende

Mitmachaktion Stunde der Gartenvögel vom 08. bis 10. Mai 2020

 

 

Was  fliegt und zwitschert in unseren heimischen  Gärten und auf den Balkonen? Das soll die Stunde der Gartenvögel am Muttertagswochenendezeigen.

 

Anne Vogel, Vorsitzende der LBV-Kreisgruppe Dillingen weist auf die gemeinsame Aktion von LBV und seinem bundesweiten Partner NABU hin, die bereits zum 16. Mal stattfindet.  Vom 08. Bis 10. Mai wird die Bevölkerung aufgerufen, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden.  Von besonderer Bedeutung ist für die Kreisgruppe, ob auch im Landkreis Dillingen durch die Erhebung der Gartenvogeldaten Erkenntnisse über die Blaumeise gewonnen werden können. Die Blaumeise ist eine unserer beliebtesten Vogelarten, die nun von einer  bislang unbekannten Krankheit bedroht ist.

 

Viele Menschen haben in den letzten Wochen mit Ausgangsbeschränkungen den Wert der Natur in ihrer unmittelbaren Nähe wieder neu schätzen gelernt. Gartenvögel wie Blau- oder Kohlmeise haben dabei in diesem Frühling sicherlich deutlich mehr Aufmerksamkeit erfahren als in anderen Jahren. „Wir freuen uns, wenn sich das gestiegene Interesse an der Natur vor der Haustüre in einer besonders regen Beteiligung an der Vogelzählung niederschlägt“, so Anne Vogel.

 

Im vergangenen Jahr hatten über 11.400 bayerische Vogelfreunde bei der Stunde der Gartenvögel mitgemacht und aus mehr als 8.200 Gärten insgesamt über 265.000 Vögel gemeldet. Eine Rekordbeteiligung, die zeigt, wie sehr das Thema Artenschutz und die heimische Artenvielfalt die Menschen bewegt, gerade seit unserem auch im Landkreis Dillingen sehr erfolgreichen Volksbegehren „Rettet die Bienen“. Gemeinsam mit der Schwesteraktion, der „Stunde der Wintervögel“ handelt es sich damit um Deutschlands größte bürgerwissenschaftliche Mitmachaktion. Bei der letzten Winterzählung hat übrigens der Haussperling den ersten Platz erobert, gefolgt von Kohlmeise, Feldsperling und Blaumeise.

 

Und so funktioniert die Teilnahme: Von einem ruhigen Plätzchen im Garten, vom Balkon oder Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post, Telefon – kostenlose Rufnummer am 09. und 10. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157115 – oder einfach im Internet unter www.stunde-der-gartenvoegel.lbv.de gemeldet werden.

___________________________________________________________________

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Anne Vogel, LBV-Kreisgruppe Dillingen,

 

E-Mail: anne.vogel@lbv.de, Tel.: 0172 /822 1233

Foto: Anne Vogel
Foto: Anne Vogel

Impressionen  von der Exkursion am Faiminger Stausee mit Harald Böck

Impressionen von der Exkursion am Faiminger Stausee mit Harald Böck
Foto: Anne Vogel

LBV Ortsgruppe Dillingen

Jahresprogramm 2020

 

So. 16. Februar 15:30 Uhr

Wintergäste am Faiminger Stausee

Jährlich überwintern hier nordische Vogelarten. Mit etwas Glück

beobachten wir am größten Stausee unserer Region Seeadler.

Führung mit Harald Böck

Treffpunkt: „Wotanseiche“ auf dem Damm der Donau

(Parken bei Fa. Gartner, Gundelfingen, von dort Waldweg

zum Damm)

 

Mi. 18. März 19.30 Uhr

Der Vogel des Jahres 2020

Zum 50. Mal wird ein Jahresvogel gekürt! Wir sind

alle gespannt, wer der Feldlerche folgt.

Vortrag von Georg Holzheu

Ort: Vereinsheim Hausen (OT von 89407 Dillingen)

 

Mi. 22. April 19:30 Uhr

Botanische Kostbarkeiten

der Region Nordschwaben

Tauchen Sie ein in die Welt der heimischen seltenen und

geschützten Pflanzen sowie deren Lebensräume

Vortrag von Manfred Herian

Ort: Vereinsheim Hausen (OT von 89407 Dillingen)

 

Fr. 08. Mai 20:30 Uhr

NachtNaTour - Faszination Fledermäuse

Wir beobachten Abendsegler bei ihrem Start in die Nacht.

Mit Detektoren machen wir Ihre Ultraschallrufe hörbar und

beobachten ihre akrobatischen Flugkünste.

Führung mit Anika Lustig,

Koordinationsstelle für Fledermausschutz

Treffpunkt: Donau-Staustufe 89443 Schwenningen

 

So. 17. Mai 09:00 Uhr

Frühlingskonzert an der der Brenz

Die hier gebliebenen und aus den Winterquartieren

heimgekehrten Singvögel begrüßen lautstark den

Frühling und bieten uns auf einem Morgenpaziergang

ein vielstimmiges Konzert.

Führung mit Hans-Joachim Bähner

Treffpunkt: Friedhof in 89431 Bächingen

 

Mi. 17. Juni 19.30 Uhr

Gaukler der Lüfte

Schmetterlinge sind filigrane Wesen, die als Boten des Sommers

von Blüte zu Blüte flattern. Sie bekommen Einblicke in die

faszinierende Welt unserer hemischen Schmetterlingsarten.

Vortrag von Kurt Taglinger

Ort: Vereinsheim Hausen (OT von 89407 Dillingen)

 

So. 16. August 09:30 Uhr

Naturkundliche Wanderung am Faiminger Stausee

Bei unserer leichten Wanderung mit Experten bestimmen

wir Vögel, Pflanzen und Insekten

Führung mit Harald Böck und Johannes Prifling

Treffpunkt: „Wotanseiche“ auf dem Damm der Donau

(Parken bei Fa. Gartner, Gundelfingen, von dort Waldweg

zum Damm)

 

Mi. 09. September 19:30 Uhr

Der Herbst summt: Hornissen und Wespen

Wissenswertes über diese geschützten Insektenarten

und die Probleme der Menschen mit dieser Tiergruppe

Vortrag von Leonhard Schaudi

Ort: Vereinsheim Hausen (OT von 89407 Dillingen)

 

Fr. 09. Oktober 15:00 Uhr

Füttern von Wildvögeln, ja - aber richtig

Für die daheim geblieben Wintervögel gibt es

praktische Hilfen und Tipps für Kinder

Workshop mit Uta Wengenmayr

Ort: Vereinsheim Hausen (OT von 89407 Dillingen)

 

Do. 12. November 19:00 Uhr

„Am Zwergbach daheim“

Im neuesten Heimatfilm von Ulrich Lieber erfahren wir

viel Wissenswertes über die Natur im Landkreis Dillingen

Ort: Vereinsheim Hausen (OT von 89407 Dillingen)

 

Anfang September

Tatkräftige Helfer gesucht!

Traditionelle Streuwiesenpflege im Vogelschutzgebiet

„Wittislinger Ried“ auf den Grundstücken des LBV

Genaue Termine werden über die Presse bekannt gegeben

 

Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Wer wird Vogel des Jahres 2021? Jetzt nominieren (Fr, 09 Okt 2020)
Vogelfedern Schon seit 1971 küren LBV und NABU den „Vogel des Jahres“. Bislang entschied eine Expertenrunde beider Verbände, wer den Titel tragen darf. Zum 50. Jubiläum ist alles anders! Erstmals entscheiden alle Menschen in Deutschland gemeinsam, wer der „Vogel des Jahres“ wird. Auch Sie!  Hier können Sie Ihren Lieblingsvogel nominieren.
>> mehr lesen


Nachfolgende Teaser und Spalten können Sie verändern oder löschen. Das ist erlaubt (und das sollten Sie auch tun).

Aktuell interessant und wichtig

Leicht verwechselbar

Was unterscheidet eine Sumpfmeise von einer Weidenmeise oder einen Fitis von einen Zilpzalp? 

 

Wandel in Landwirtschaft ist unausweichlich

Noch ist es schwer, den dringend notwendigen Wandel in der EU-Landwirtschaftspolitik gegen die Agrarlobby voranzutreiben. Auch wenn nicht nur Studien den Artenschwund und die Folgen der Intensivlandwirtschaft belegen, sondern jedermann mittlerweile die Veränderungen spürt, leugnet sie weiterhin die Zusammenhänge. Ein neues Fördermodell könnte den Durchbruch bringen.

 

Bewusst konsumieren

Vielen Verbrauchern scheint der Zusammenhang kaum bewusst zu sein, dass sich unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten massiv auf die Vielfalt von Arten und Lebensräumen, insbesondere in unserer Kulturlandschaft auswirken. 

 


Welcher Vogel ist das?

Die wichtigsten Merkmale, um Vögel zu bestimmen. Meist braucht man mehrere Merkmale, um eine Art eindeutig festzulegen.

 

Die 25 häufigsten Wintervögel

Vögel am Futterhaus und im Garten sicher erkennen und richtig bestimmen. Bei uns finden Sie alle Informationen, die Sie dafür brauchen. Wir haben Ihnen die Steckbriefe und Stimmen der 25 häufigsten Wintervögel zusammengestellt.

 

Gutes Vogelfutter erkennen

Vielen Verbrauchern scheint der Zusammenhang kaum bewusst zu sein, dass sich unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten massiv auf die Vielfalt von Arten und Lebensräumen, insbesondere in unserer Kulturlandschaft auswirken. 

 


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV